Karrieretag Life Sciences

Branchenspezifische Karriere Events für Studierende aus den Natur- und Lebenswissenschaften

Nachdem es dem Arbeitskreis Wirtschaft und Wissenschaft in 2018 gelungen ist rund 450 Studierende aus den Natur- und Lebenswissenschaften für den branchenspezifischen Karriere Event in Langen zu gewinnen, hat sich die Initiative Gesundheitsindustrie Hessen (IGH) entschieden diese Veranstaltung auch in 2019 zu unterstützen. Der Karrieretag bietet die Möglichkeit gezielt mit den Studierenden in Kontakt zu kommen, die potentielle neue Mitarbeiter sind. Insbesondere die Tatsache, dass sie in den Hochschulen direkt und mit Fokus auf eine Tätigkeit in der Industrie angesprochen werden, hat die Partner der Initiative überzeugt. Diese direkte Ansprache gewährleistet, dass die Zufälligkeit der Kontakte, die bei herkömmlichen Studierendenmessen die Regel ist, minimiert wird.

Diesmal unter dem Titel „Karrieretag Life Sciences -Pharma – Medizintechnik – Softwarelösungen“ werden am 21. November 2019 wieder bis zu 400 Studierende (3. Semester bis Abschluss-Semester) aus den für Sie besonders relevanten Fachbereichen und von wichtigen Hochschulen und Universitäten der Region nach Langen eingeladen und mit Reisebussen direkt zum Karrieretag gefahren.

Einzelheiten zur Veranstaltung und Ihre Möglichkeiten, sich bei dem Karrieretag zu präsentieren, entnehmen Sie bitte dem beigefügten Plakat und Anmeldeformular.

Bitte reichen Sie diese Unterlagen auch gerne an andere relevante Ansprechpartner weiter.

Plakat Karrieretag LifeSciences Hessen 2019

Anmeldeformular Karrieretag Life Science Hessen 2019

IGH

Die Initiative Gesundheitsindustrie Hessen (IGH) ist ein gemeinsames Projekt der Hessischen Landesregierung, Unternehmen der hessischen Gesundheitsindustrie, dem Landesbezirk Hessen/Thüringen der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie sowie Vertretern aus Wissenschaft und Forschung. Die IGH bildet ein Forum, in dem wesentliche Fragestellungen zur künftigen Entwicklung der Branche interdisziplinär diskutiert und im Rahmen von Werkstätten Lösungen erarbeitet werden sollen.